Einrichtungs- und Pflegeleitbild

Wir sind...

Das "Haus Dorette", Frauenheim zu Osnabrück e. V., ist seit 115 Jahren ein eingetragener, gemeinnütziger Verein und in Osnabrück das einzige Modell eines Hauses der Altenpflege in privater Trägerschafft, vertreten durch seinen Vorstand.
Wir orientieren uns an den Richtlinien des diakonischen Werkes Hannover, bei dem wir Mitglied sind.

und verstehen uns als...

Wir verstehen uns als Teil der Kirche und erfüllen unsere Aufgabe auf der Grundlage des christlichen Glaubens und der damit gebotenen Nächstenliebe, sowie der Wahrung der Grundrechte und der Menschenwürde.

Unser Auftrag besteht in...

Unseren Auftrag sehen wir in der ganzheitlichen Pflege, Versorgung und Betreuung alter, kranker und behinderter Frauen.

Wir achten folgende Werte...

Jeder Mensch ist ein Geschöpf Gottes und deshalb eine unverwechselbare Persönlichkeit. Jeder Mensch hat unabhängig von seinen Fähigkeiten und Leistungen eine unantastbare Würde, ein uneingeschränktes Lebensrecht und so auch ein Recht auf Selbstbestimmung und Selbstverantwortung.

Unser Menschenbild...

Ausgehend von diesem Menschenbild bieten wir eine ganzheitliche Betreuung, bei der die sozialen, psychischen und physischen Bedürfnisse der Bewohnerinnen im Mittelpunkt stehen. Dabei orientieren wir uns an den von der Gesellschaft gesetzten Rahmenbedingungen und versuchen, diese zum Wohle unserer Bewohnerinnen weiter zu gestalten.

Führung versteht sich als...

Unsere Mitarbeiter haben an sich selbst den Anspruch in Bezug auf die Verwirklichung der Qualitätsziele Vorbild für die Mitarbeiter zu sein. Wir arbeiten an einer Organisationskultur, die geprägt ist von Offenheit und Transparenz. Mitarbeiter werden soweit wie möglich an Entscheidungen, die ihren Arbeitsbereich betreffen, beteiligt.

Wir arbeiten nach folgenden Qualitätsgrundsätzen...

Wir streben ein hohes und zuverlässiges Niveau unserer Leistungen an. Dies wird durch klare Qualitätsvorgaben und standardisierte Arbeitsabläufe sichergestellt. Unsere betrieblichen Strukturen richten sich nach den Wünschen und Bedürfnissen unserer Bewohnerinnen.

Unsere Mitarbeiterinnen qualifizieren wir durch...

Wir sind überzeugt, dass die Mitarbeiterinnen den größten Einfluss auf den Erfolg unserer Pflegeeinrichtung haben. Daher fördern wir die persönliche und fachliche Kompetenz der Mitarbeiterinnen und erwarten von ihnen die Bereitschaft zur kontinuierlichen Weiterentwicklung.

Wir legen Wert auf gute Kooperationen...

Wir legen Wert aut einen guten Kontakt zu allen Einrichtungen und Institutionen, die unsere Dienste ergänzen oder erweitern. Insbesondere ist uns die Zusammenarbeit mit den benachbarten Kirchengemeinden wichtig.

Unsere Zukunftsperspektiven sind...

Wir sehen in der ehrenamtlichen Arbeit eine große Unterstützung unserer Leistungen und versuchen, diese systematisch auszubauen. Wir beobachten und analysieren die gesellschaftlichen Entwicklungen und sind offen für neue Dienstleistungsfelder.
Management sehen wir als Mittel, betriebswirtschaftliche Anforderungen in Einklang zu bringen mit unseren Qualitätsansprüchen.

Wir verstehen Pflege als...

Für alle, die in unserem Haus wirken und arbeiten gilt das christliche Menschenbild als Grundlage unserer Pflegekonzeption und unseres Handelns.

Im Mittelpunkt unserer Pflege steht die Bewohnerin mit ihren individuellen Wünschen und Bedürfnissen.
Die Schwerpunkte der Pflege werden mit ihr und ggf. mit ihren Angehörigen und Bezugspersonen abgestimmt im "Rahmen unserer Pflegekonzeption und den AEDL" nach Krohwinkel.
Die individuelle Religiosität wird respektiert und im Rahmen unserer Möglichkeiten gefördert.
Wir gewichten körperliche und seelische Bedürfnisse gleichrangig und beziehen die persönliche Lebensgeschichte in unsere Pflege und Betreuung mit ein.
Die besondere Betreuung von gerontopsychatrisch veränderten Bewohnerinnen ist in unserem Haus ein Pflegeschwerpunkt.
Die Privat- und Intimsphäre der Bewohnerinnen wird gewahrt.
Selbständigkeit, Entscheidungsfähigkeit und Eigenverantwortung der Bewohnerinnen werden - soweit wie möglich - erhalten und gefördert.