Als das Klama Duo dieses moderne amerikanische Weihnachtslied spielte, waren alle Zuhörerinnen begeistert. Zuvor waren Corona bedingt einige Veranstaltungen ausgefallen. Deshalb war jetzt die Vorfreude auf dieses Konzert sehr groß.

Im April lernten wir dieses sympathische Duo bereits kennen und waren begeistern von ihrem Klavier- und Violinen-Spiel. Der Name „Klama Duo“ setzt sich aus den Vornamen der beiden Musiker zusammen: Klaudia und Matthias.

Bei diesem Weihnachtskonzert hörten wir klassische Stücke, alte und neue Weihnachtslieder und einen Tango. Auch ein Violinen-Solo von Paganini löste große Begeisterung bei den Zuhörerinnen aus. „Man hätte noch lange zuhören können“, war die einhellige Meinung der Bewohnerinnen.

Für das nächste Jahr wurden schon erste Vorüberlegungen für einen neuen Termin geführt!

Menü